window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-57160233-1', 'auto'); ga('require', 'GTM-TTVMK68'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Kräuterwelt | Appenzeller Kräuterwelt
9.8.-25.8. Betriebsferien - jetzt Vorräte auffüllen!
Schneller Versand
Trusted Shops Geld-Zurück-Garantie
 

Kräuterwelt

appenzeller-kraeuterwelt

Kräuter

AUSERWÄHLTE KRÄUTER

Das Appenzellerland hat viele Gesichter. Inmitten der faszinierenden Alpenwelt finden sich hier Althergebrachtes und Modernes wieder. Bräuche und Traditionen sind in der Bevölkerung tief verankert und werden mit Stolz von Generation zu Generation weitergegeben.

Viele Appenzeller leben sehr naturnah und sind fasziniert vom Wissen über die Kräuter und ihre Wirkung. Dank einem Pilotprojekt pflanzen nun einige Bauernfamilien mit Erfolg auch Kräuter für den Appenzeller Alpenbitter an.

REGIONALE KRÄUTER

Seit 2014 pflanzen einige Appenzeller Bauernfamilien Kräuter für den Appenzeller Alpenbitter an. Was als Pilotprojekt begann, wuchs rasch zum Erfolgsprojekt. Mittlerweile gedeihen Zitronenmelisse, Lavendel, Pfefferminze, Majoran, Wermut und Bergbohnenkraut.

Dass irgendwann einmal alle 42 Kräuter auf Appenzeller Boden spriessen werden, ist jedoch ausgeschlossen. Zu kalt und zu wechselhaft ist unser Klima dafür.

GUT BEWAHRTES GEHEIMNIS

Kräuter

Nur zwei Personen haben bei der Appenzeller Alpenbitter AG Zugang zu den Rezepturen für die Kräutermischungen: Beat Kölbener und Walter Regli. Sie gehören zur Gründer- und Besitzerfamilie und sind die eigentlichen Geheimnisträger. 

Sie sind es denn auch, die in der Kräuterkammer die benötigten Mischungen zusammenstellen. Sie schöpfen die Kräuter aus den grossen Behältern, wägen und kontrollieren die Menge und stellen sie für die Weiterverarbeitung bereit.

Zuletzt angesehen